Arbeitsrecht Halle ++ Anwalt Arbeitsrecht Halle ++ Kündigung ++ Abfindung ++ Arbeitsrecht ++ Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Halle ++ Arbeitsrechtsberatung

Kostenfreie Arbeitsrechtsberatung

Das Arbeitsrecht ist kompliziert, sehr komplex und daher für Laien nur schwer zu verstehen.

Dies liegt daran, dass es Deutschland noch nicht geschafft hat, ein einheitliches Arbeitsgesetzbuch zu verabschieden, wie es in anderen Ländern der EU längst gelungen ist. In diesem Land müssen die Betroffenen weiterhin mit den rund 50 Rechtsquellen vertraut sein. Diese reichen vom EU-Recht, dem Grundgesetz, zahllosen Einzelgesetzen und Verordnungen über die Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen und individuellen Arbeitsverträge bis hin zum Weisungsrecht der jeweiligen Arbeitgeber.

Hinzu kommt das Richterrecht, welches ebenfalls berücksichtigt werden muss. Es entsteht durch die laufende Rechtsprechung beim Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt völlig unabhängig vom Gesetzgeber. Obwohl es keine Rechtsquelle ist, muss es berücksichtigt werden, da dessen Urteile die der nachgeordneten Arbeitsgerichte beeinflussen. Wegen dieser Konstellation sollte allen klar sein, warum es für Nichtjuristen nahezu unmöglich ist, sich ohne die Beratung durch Fachjuristen ausreichend auf arbeitsrechtliche Konflikte vorzubereiten. Natürlich raten wir niemandem von einer gründlichen Internetrecherche ab, um Informationen für seinen Fall zu finden. Wenn es jedoch um die optimale Vorbereitung eines arbeitsgerichtlichen Streits geht, sollte immer ein Fachanwalt konsultiert werden.

Die ArbeitnehmerHilfe Halle und ihre Fachanwälte für Arbeitsrecht unterstützten Arbeitnehmer aus dem südlichen Sachsen-Anhalt mit einer unkomplizierten und kostenfreien Beratung. Unsere Beratung vermittelt Ihnen ein genaues Bild Ihrer Rechtslage und gibt Ihnen die Möglichkeit zu beurteilen, welche Optionen erfolgversprechend sind. Sie werden darüber unterrichtet, welche Rechtsquellen für Ihren Fall beachtet werden müssen, ob das Günstigkeitsprinzip in Ihrem Fall zum Tragen kommt und wie andere Arbeitsgerichte zuletzt in ähnlichen Fällen entschieden haben. Insbesondere wenn ein ähnlicher Fall bereits vor dem Bundesarbeitsgericht (BAG) verhandelt und entschieden wurde, ist mit dem dort ergangenen Urteil in Ihrem Verfahren zu rechnen.

Thema Kündigung
Die Kündigung ist eine große psychische Belastung für die meisten Betroffenen.
Nicht jeder ist in der Lage, in einer solchen Situation den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wir versuchen dann, diesen die notwendige Hilfe zu geben. Ein Fachanwalt wird sich bei uns umgehend um die Angelegenheit kümmern und Ihre Kündigung sorgfältig prüfen. Nach Prüfung der Umstände stellt er die richtigen Fragen, wie:
Wurden Sie schriftlich gekündigt? Erfolgte die Kündigung fristlos? Können wir das Kündigungsschutzgesetz anwenden? 

Thema Geld
Die Deutschen reden nur ungern über Geld, aber was ist, wenn auf das Konto zu wenig Lohn eingezahlt wurde? Viele sind gehemmt, den neuen Arbeitgeber oder dessen Buchhaltung auf das Thema Geld anzusprechen. Das brauchen Sie auch nicht, wenn Sie sich an uns wenden. Wir berechnen die Ihnen zustehenden Gelder auf der Grundlage des für Sie möglicherweise geltenden Tarifvertrags und Ihres Arbeitsvertrages und helfen Ihnen, wenn etwas nicht stimmt.

Thema Mobbing
In Frankreich, Schweden und anderen Ländern der Europäischen Union gibt es seit langem Gesetze gegen Mobbing. In Deutschland ist die Situation leider etwas anders. Mobbing ist bei uns keine strafbare Handlung, aber Arbeitnehmer können gegen strafbare Einzelakte vorgehen. Erstellen Sie dazu bitte ein sogenanntes Mobbing-Tagebuch und erfassen Sie alle Belästigungen, Beleidigungen und sonstigen rechtswidrigen Handlungen, die gegen Sie ausgeführt werden. Nach einigen Wochen wertet unser Anwalt das Tagebuch mit Ihnen aus und zeigt Ihnen, wie Sie gegen die Rechtsverletzer vorgehen können. Denn bei allen Verstößen gegen geltende Rechtsvorschriften können Sie sich juristisch verteidigen.

Thema Arbeitszeugnis
Da Arbeitszeugnisse für die Arbeitnehmer sehr wichtig sind, hat der Gesetzgeber genaue Regeln für deren Ausstellung und Formulierung festgelegt. Jeder Mitarbeiter hat Anspruch auf einen Arbeitszeugnis, wenn sein Arbeitsverhältnis endet oder wenn er einen triftigen Grund für ein Zwischenzeugnis angibt. Um den Mitarbeitern die Arbeitssuche nicht zu erschweren, müssen Arbeitszeugnisse stets wohlwollend formuliert werden. Sollten Sie mit Ihrem Arbeitszeugnis nicht zufrieden sein, lassen Sie es doch bei unserem Anwalt auf Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen prüfen. Er wird Ihnen zeigen, welche Korrekturen Sie fordern und wie Sie diese durchsetzen können.

Weitere Themen
Selbstverständlich gibt es noch viele andere arbeitsrechtliche Fragen, bei denen wir Sie ebenfalls gerne beraten und unterstützen. Unsere erfahrenen Fachanwälte für Arbeitsrecht stehen Ihnen bei allen individuellen oder kollektiven rechtlichen Problemen zur Seite.

Thema Mitwirkung
Häufig recherchieren die Mitglieder unseres Vereins auch selbst und auf stoßen dabei Informationen, die für Ihren Fall relevant erscheinen. Bitte bringen Sie die entdeckten Informationen mit zum Gesprächstermin, damit unser Anwalt alles mit Ihnen durchgehen kann. Es wäre doch toll, wenn es passt. Bei der ArbeitnehmerHilfe Halle stehen Ihnen erfahrene Fachanwälte für Arbeitsrecht bei allen arbeitsrechtlichen Themen beratend und unterstützend zur Seite.

ArbeitnehmerHilfe e.V. Halle
Durch Recherchen im Internet können sehr viele Antworten generiert werden. Oft tauchen jedoch nach jeder Antwort neue Fragen auf, und Sie kommen nie zum Ende. Wenn Suchende auf unsere Website kommen, könnte die Suche eigentlich beendet werden. Denn von nun ab, können Sie auf die Expertise unserer ehrenamtlich tätigen Anwälte zugreifen, die Ihnen dabei helfen, alles richtig zu verstehen. Sie können bei uns anrufen, dem Anwalt Ihren Fall erläutern und sich kostenlos eine erste Einschätzung Ihres Falles geben lassen, außerdem bekommen Sie sofort Antworten auf alle wichtigen Fragen. Das ist eines unserer wichtigsten Ziele bei der Gründung der ArbeitnehmerHilfe Halle gewesen.

Soforthilfe und Mitgliedschaft
Unsere telefonische Soforthilfe durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht steht allen Arbeitnehmern in Halle und Umgebung kostenlos zur Verfügung. In einigen Fällen reicht die telefonische Hilfe nicht aus, und es ist sinnvoll, Mitglied unseres Vereins zu werden, um umfassende Unterstützung zu erhalten. Sie können dies online oder in unserem Büro werden, indem Sie das Beitrittsformular ausfüllen. Sie können dann ohne Wartezeit das gesamte Leistungsspektrum unseres Vereins nutzen. Von unseren Mitgliedern erheben wir einen Mitgliedsbeitrag von 40 Euro für ein Kalenderjahr.
 

Fachanwalt Kronbichler erklärt den ArbeitnehmerHilfe e.V.


Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder vereinbaren unkompliziert und kurzfristig einen persönlichen Beratungstermin.
Wir sind für Sie da.

0345-96398920